Das OSZ stellt den berufsschulischen Anteil an der Ausbildung zum Maler  und Lackierer. Ein Berufsausbildungsvertrag ist zwingend erforlich, damit die berufschulischen Anteile hier besucht werden können.

 

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung nimmt drei Jahre in Anspruch.

 

Ausbildungsinhalte

  • Gesundheits- und Arbeitsschutzvorkehrungen
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Bearbeiten metallischer und nichtmetallischer Untergründe
  • Oberflächen und Objekte herstellen und gestalten
  • Schutz- und Spezialbeschichtungen ausführen
  • Instandhaltungsmaßnahmen ausführen
  • Dämm-, Putz und Montagearbeiten ausführen
  • Innenräume und Fassaden gestalten
  • Objekte in Stand setzen und dekorative und kommunikative Gesatltungen ausführen

 

Anschlussqualifikation

  • Fachhochschulreife (nach einjährigem Besuch der Fachoberschule)
  • Ausbildung zum Meister

Sie möchten sich gerne als Maler/-in bewerben?

Noch Fragen offen?

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Steffi Döhl zur Verfügung.