Dieses Programm richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die ihre zehn jährige Schulpflicht absolviert haben, jedoch keinen Schulabschluss vorweisen können.  Im Rahmen dieses Vorbereitungslehrgangs haben Diese die Möglichkeit einen der Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss) gleichgestellten Abschluss erlangen. Auf diesen Lehrgang kann man sich nicht bewerben; stattdessen weist die Agentur für Arbeit Kandidaten zu.

 

Voraussetzungen

  • Zuweisung durch die Agentur für Arbeit

 

Ziel des Programms

  • Erlangen eines der Berufsbildungsreife gleichgestellten Abschlusses
  • Vorbereitung auf die Arbeitswelt
  • Lerndefizite aufarbeiten

 

Bedingungen für ein Bestehen des Programms

  • Durchschnittsnote von mindestens 4,0
  • In den Fächern Wirtschaft - und Sozialkunde, Deutsch und Mathematik müssen ausreichende Leistungen erbracht werden (mindestens die Note 4)
  • Bestehen des Abschlusstests in den Fächern Deutsch und Mathematik

 

Verpflichtungen

Die Teilnahme an allen Kursen ist verpflichtend.

Haben sie Fragen zur Berufsvorbereitung?

Als Ansprechpartnerin steht ihnen Frau Steffi Döhl zur Verfügung.